Zentrum für Dialog und Gebet in Oświęcim

2019-06-03 Internationale Gruppe W.E. Witnessing-in-Empathy

03.-08.06.2019

W.E. Witnessing-in-Empathy ist ein Team innerhalb einer Gruppe um den international und online agierenden spirituellen Lehrer Thomas Hübl, das seit nun mehr fünf Jahren Reisen nach Auschwitz organisiert. Im Umfeld von Thomas Hübl ist die Auseinandersetzung mit kollektiven Traumata die letzten Jahre stark in den Vordergrund getreten.

Mit der Annäherung an Auschwitz wagen sich die Teilnehmer ins Feuer des wirklichen Fühlens und Bezeugens - so ehrlich wie möglich. Wir "wissen" alle viel über den Holocaust, aber wenn es ums Fühlen geht, machen unsere Systeme dicht angesichts des unvorstellbaren, unsagbaren Grauens. Wenn wir nach Auschwitz gehen, versuchen wir es anders und bleiben präsent trotz des emotionalen Verschließens: Die Teilnehmer widmen sich dem, was dann dort passiert; welche Energie auch immer auftaucht, welche Gefühle auch immer hochkommen. Mit der Zeit können wir versuchen, wieder offen zu werden - für Tränen, Verzweiflung und Angst, für Wut, für Scham, für Arroganz, für Liebe und Courage. Wenn es schwer zu ertragen ist, ist es essentiell, nicht allein zu sein. Die Gruppe, die wir bilden, ist ein starke und unterstützende Gemeinschaft.

Geschlossene Veranstaltung

Kontakt


Krakowska Fundacja
Centrum Dialogu i Modlitwy
w Oświęcimiu
ul. M. Kolbego 1, 32-602 Oświęcim

tel.: +48 (33) 843 10 00
tel.: +48 (33) 843 08 88
fax: +48 (33) 843 10 01

Pädagogische Abteilung: education@cdim.pl
Rezeption: reception@cdim.pl

GPS: 50.022956°N, 19.19906°E

Facebook

Umsetzung: Wdesk
2017 - 2019 © Zentrum für Dialog und Gebet in Oświęcim Polityka cookies
schließen
Ten serwis, podobnie jak większość stron internetowych wykorzystuje pliki cookies. Dowiedz się więcej o celu ich używania i zmianie ustawień cookie w przeglądarce. Korzystając ze strony wyrażasz zgodę na używanie cookie, zgodnie z aktualnymi ustawieniami przeglądarki. | Polityka cookies