Zentrum für Dialog und Gebet in Oświęcim

2015.09.01 Staatliche Regelschule Prof. Herman Anders Krüger Neudietendorf

„Gedenkstättenfahrt "Gegen das Vergessen" nach Auschwitz“

1.-6.9.2015

Vom 1. bis zum 6. September findet mit 14 Schülern und Schülerinnen aus der 9. und 10 Klasse eine Gedenkstättenfahrt statt. Die Teilnahme ist dabei freiwillig.

Es wird eine ausführliche Vorbereitung geben die bereits zum jetzigen Zeitpunkt beginnt. Dabei erhalten die TeilnehmerInnen Informationen zur Fahrt und dem Programm, die Rahmenbedingungen werden geklärt, eine Besichtigung des KZ Buchenwald ist geplant und sie schauen sich Informationsfilme über Auschwitz an.

Vor Ort werden sie dann Führungen auf dem Gelände des Stammlagers und Auschwitz-Birkenau, ein Gespräch mit einem Zeitzeugen, einen Vortrag in der Gedenkstätte und die Möglichkeit zur selbständigen Beschäftigung mit den verschiedenen Ausstellungen in der Gedenkstätte haben.

Weiterhin soll das Land Polen und seine Bewohner kennengelernt werden. Ziel soll es sein, Vorurteile abzubauen und die Kultur Polens kennenzulernen. Dafür ist eine Stadtbesichtigung von Oświęcim, ein Treffen mit Schülern und Schülerinnen von unserer polnischen Partnerschule "Zespół Szkół Publicznych w Jastrzębi", sowie ein Tagesausflug nach Krakau geplant.

Die Schüler und Schülerinnen haben den Auftrag nach der Fahrt die Schule an dem Gewonnenen teilhaben zu lassen. Dafür bekommen sie Gruppenaufgaben, die im Vorfeld verteilt werden. Diese Aufgaben sollen durch die Teilnehmer, je nach Präferenz, selbst gewählt werden (z.B. Gestaltung eines Tagebuchs, Gedicht oder Lied schreiben, Gestaltung eines Plakats, Vorbereitung einer Rede etc.).

Die Ziele der Gedenkstättenfahrt sollen zum Einen die Vermittlung von Wissen und zum Anderen die Aufrechterhaltung der Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus darstellen. Dieses soll zur Prävention dienen, damit Schüler und Schülerinnen verantwortungsvoll mit diesem Thema umgehen.

Geschlossene Veranstaltung

Kontakt


Krakowska Fundacja
Centrum Dialogu i Modlitwy
w Oświęcimiu
ul. M. Kolbego 1, 32-602 Oświęcim

tel.: +48 (33) 843 10 00
tel.: +48 (33) 843 08 88
fax: +48 (33) 843 10 01

Pädagogische Abteilung: education@cdim.pl
Rezeption: reception@cdim.pl

GPS: 50.022956°N, 19.19906°E

Facebook

Umsetzung: Wdesk
2017 © Zentrum für Dialog und Gebet in Oświęcim Polityka cookies
Ten serwis, podobnie jak większość stron internetowych wykorzystuje pliki cookies. Dowiedz się więcej o celu ich używania i zmianie ustawień cookie w przeglądarce. Korzystając ze strony wyrażasz zgodę na używanie cookie, zgodnie z aktualnymi ustawieniami przeglądarki. | Polityka cookies